reise-sizilien.de  »  Sonstiges  »  Wetter

Das Wetter auf Sizilien

Das Wetter auf Sizilien lässt sich dem mediterranen Klima zuordnen. Siziliens Wetter zeichnet sich durch heiße, trockene Sommermonate und einen milden und feuchten Winter aus. Entlang der Küste Siziliens betragen die Temperaturen im Durchschnitt 26 °C, im Winter liegen diese bei  10 °C. Damit variiert das Wetter zwar, aber richtig frostig wird es auf Sizilien nicht. Im Süden der Insel werden durch den heißen Wind Scirocco, der von der Sahara Richtung Mittelmeer weht und auch nach Sizilien gelangt, Temperaturen über 40 °C beim Wetter erreicht. Im Inselinneren ist das Wetter im Gegensatz zu den Küstenregionen etwas kühler und die durchschnittlichen Temperaturen liegen bei 19 °C im Sommer und im Winter bei 5 °C. Es lässt sich also das ganze Jahr auf Sizilien gut aushalten und leben, denn das Wetter befindet sich nie in Extremen. Jedoch kann das Wetter oberhalb von 2000 Metern auf Sizilien frostig und eisig kalt werden. In der Gemeinde Catenanuova, im Osten der Insel Sizilien gelegen, sollen im Jahr 1999 eine Temperatur von 48,5 °C gemessen worden sein. Diese Wetter bedingte Temperaturmessung stellt die höchste jemals gemessene Temperatur in Europa dar und spricht damit für das milde Wetter auf Sizilien. In den Monaten Mai bis September ist das Wetter verlässlich trocken, bis auf kurze Regenschauer, fällt kaum Niederschlag. In den Monaten Oktober bis Februar wird das Wetter etwas regenreicher, denn in diesem Zeitraum gibt es viel Niederschlag. Dabei ist das Wetter in den nördlichen Gebirgen deutlich niederschlagsreicher, als in den südlicheren Regionen der Insel Sizilien. Messina ist eine der großen Städte an der Küste Siziliens und ist gleichzeitig die Stadt mit den meisten Regenfällen. Sizilien besitzt also ein sonnenreiches warmes Wetter, mit kleinen nassen Kontrasten durch Regen und Wind. Also das perfekte Wetter für einen erlebnisreichen und dennoch entspannten Urlaub auf der schönen Insel Sizilien.